Zeugenaufruf: 17-Jähriger durch Messer leicht verletzt

HANNOVER (ots). In der Nacht zu Samstag, 12.06.201, sind zwei Gruppen Am Welfengarten in Streit geraten. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde ein Jugendlicher mit einem Messer leicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt, gerieten zwei Gruppen gegen 01:10 Uhr miteinander in Streitigkeiten im Parkbereich Prinzengarten. Eine 18-Jährige wurde von einer größeren männlichen Gruppe im Hinterhof der Mensa der Universität belästigt. In der Folge entwickelten sich handfeste Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen, an denen der 17-Jährige und eine 18-Jährige beteiligt waren. Eine bislang unbekannte männliche Person versuchte, auf den 17-Jährigen mit einem Messer einzustechen. Durch Abwehrbewegungen konnte er Schlimmeres verhindern und erlitt eine leichte Verletzung an der Hand. Die 18-Jährige zog sich durch die Auseinandersetzung ebenfalls leichte Verletzungen zu. Sie wurde von einem unbekannten Angreifer zuerst geschlagen und anschließend zu Boden geschubst.

Laut Angaben der Zeugen hatte der Täter mit dem Messer schwarze Haare, trug eine Brille und hatte ein südländisches Erscheinungsbild.

Der Angreifer der die 18-Jährige verletzt hat war etwa 1,80 Meter groß, hatte kurze dunkle Haare und ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug ein grau-weißes T-Shirt und eine schwarze Brille.

Das Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt kann derzeit nicht ausschließen, dass es sich bei den Personenbeschreibungen um den gleichen Täter handelt. Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3115 zu melden.