Wunstorf: Motorradfahrer (18) nach Unfall schwer verletzt

HANNOVER (ots). Am Dienstagabend, 15.06.2021, ist ein 18-Jähriger Kradfahrer durch eine Kollision mit einem abbiegenden Pkw in der Dorfstraße in Wunstorf-Großenheidorn schwer verletzt worden. Der Verunfallte kam für eine weitere medizinische Behandlung in ein Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Auto der Marke Ford gegen 18:20 Uhr die Dorfstraße in Großenheidorn aus Richtung Steinhude kommend. Der Wunstorfer bog nach links auf ein Grundstück ab. Im Gegenverkehr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Motorrad der Marke Piaggio die Fahrbahn. Der Kradfahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch dem Ford nicht mehr ausweichen. In der Folge kam es zu einer Kollision der Fahrzeuge, wobei der 18-Jährige auf die Fahrbahn stürzte und dabei schwere Verletzungen erlitt. Der Motorradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, der Autofahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 7000 Euro beziffert.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover leitete gegen den 52-jährigen Wunstorfer ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalles ein.