BGPress 5774

Oberbürgermeister Belit Onay hisst Regenbogenfahnen

HANNOVER (PM). Oberbürgermeister Belit Onay hat aus Anlass des Fußball-EM-Gruppenspiels Deutschland gegen Ungarn am heutigen Mittwoch (23. Juni) Regenbogenfahnen am Friedrichswall vor der Neuen Rathaus gehisst. „Die uefa will kein leuchtendes Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen, aber wir zeigen Flagge! FÜR Vielfalt, FÜR freie Selbstbestimmung und vor allem FÜR Solidarität. Nicht nur, aber auch wenn es um Fußball geht. Sport ist gesellschaftliche Teilhabe und damit für alle da!“, so der Oberbürgermeister.

Er setzt damit ein Zeichen für die Anerkennung und gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie Trans*-, Inter*- und queeren Personen (LSBTIQ).

Die Regenbogenfahne steht weltweit für Aufbruch, Veränderung und Frieden. Sie gilt als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz und der Vielfalt von Lebensformen.