Festnahme durch Polizeibeamten

Zwei Verhaftungen durch die Bundespolizei im Bahnhof Hannover

HANNOVER (ots).  Erneut haben Zivilfahnder der Bundespolizei in Hannover ihre gute Spürnase bewiesen. Gestern Nachmittag fiel den Beamten ein 38-jähriger Deutscher bei Fahndungsmaßnahmen ins Auge. Eine Kontrolle ergab, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Wegen Einbruchsdiebstahls muss er eine Restfreiheitsstrafe von 477 Tagen und wegen gewerbsmäßigen Diebstahls zusätzlich 5 Monate hinter Gitter absitzen.

Am Morgen fiel den Beamten im Bahnhof bereits ein 43-jähriger Deutscher auf, der die Bahnreisenden belästigte und nach Geld bettelte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der wohnungslose Mann durch die Staatsanwaltschaft Hannover wegen Hausfriedensbruchs und Körperverletzung gesucht wurde. Er wurde zu insgesamt 70 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt. Beide Männer wurden in die JVA Hannover verbracht.