Polizei fasst mutmaßliche Täter nach Einbrüchen in Hannover Engagierte Zeugen helfen Ermittlern

HANNOVER (ots). Kurz nach einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Robertstraße im hannoverschen Stadtteil List hat die Polizei zwei mutmaßliche Täter festgenommen. Eine Zeugin hatte am Dienstag, 22.06.2021, beobachtet, wie sich zwei Männer gewaltsam Zugang zu dem Wohnhaus verschafften und wenig später flüchteten. Die Zeugin folgte ihnen und brachte die Polizei auf die richtige Spur.

Am Dienstagvormittag gegen 9:55 Uhr fielen der Zeugin zwei Männer auf, die sich an der Eingangstür zu einem Mehrfamilienhaus an der Robertstraße zu schaffen machten. Mit Gewalt hebelten diese schließlich die Tür auf und gingen ins Haus. Wenig später kamen sie wieder heraus und ergriffen die Flucht.

Die 39-Jährige rief die Polizei und verfolgte die Täter mit ihrem Fahrrad. Indem sie ihren jeweiligen Standort durchgab, führte sie die Einsatzkräfte zu den Tatverdächtigen. Die Beamten konnten daraufhin im Bereich Jacobistraße/Ecke Am Schatzkampe einen 30-Jährigen festnehmen. Sein 28 Jahre alter mutmaßlicher Komplize wurde an der Husarenstraße/Ecke Am Schatzkampe gefasst.

Bei der Durchsuchung der Personen und eines mitgeführten Rucksacks stießen die Polizisten auf Werkzeug, das sich für Einbrüche eignet, darunter etwa eine Brechstange. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen die Männer wieder auf freien Fuß.

Weitere Ermittlungen führten die Polizei dann auf die Spur zu zwei weiteren, 30 Jahre alten Tatverdächtigen, bei denen es sich vermutlich um Komplizen der beiden Männer aus der Robertstraße handelt. Sie gelten als mutmaßliche Täter für einen am Montag, 21.06.2021, festgestellten Wohnungseinbruch an der Stolzestraße in der Südstadt. Auch hier hatte ein Zeuge die Polizei unterstützt und diese nicht nur alarmiert, sondern auch Fotos der Tatverdächtigen gemacht. Die Personen auf den Bildern ähneln den beiden 30-Jährigen.

Als sich diese gemeinsam mit den beiden Tatverdächtigen aus der Robertstraße am Donnerstag, 24.06.2021, im Bereich des Hauptbahnhofs aufhielten, wurde sie von der Polizei gestoppt und kontrolliert. Im mitgeführten Gepäck stießen die Beamten auf Diebesgut, darunter Elektronik sowie Schmuck, das bereits durch die Besitzer identifiziert und Einbrüchen an der Stolzestraße, der Rautenstraße und der Burgstraße in Hannover-Mitte zugeordnet werden konnte.

Die vier Männer kamen schließlich ins Gewahrsam. Nach der vorläufigen Festnahme von vier Tatverdächtigen zu mehreren Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet von Hannover sind die Männer im Alter von 28 bis 30 Jahren am Freitag, 25.06.2021, in Untersuchungshaft gekommen. Polizeiliche Ermittlungen sowie die tatkräftige Unterstützung von Zeugen hatten bereits am Donnerstag zur Ergreifung der mutmaßlichen Einbrecher geführt.

Die Polizei bedankt sich bei den Zeugen für ihr außerordentliches Engagement, das zur möglichen Aufklärung gleich mehrerer besonders schwerer Fälle des Diebstahls beigetragen hat.