Gruppen geraten auf dem Opernplatz in Streit Zwei Personen durch Messerstiche verletzt - Täter flüchtet

HANNOVER (ots). Auf dem Opernplatz in der hannoverschen Innenstadt sind am Sonntagmorgen, 27.06.2021, zwei Personengruppen aus bislang ungeklärter Ursache in Streit geraten. In der Folge verletzte ein Täter zwei andere Männer mit einem Messer. Einer der beiden Verletzten schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover waren auf dem Opernplatz am frühen Sonntagmorgen gegen 06:40 Uhr zwei Personengruppen bislang unbekannter Größe aneinandergeraten. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar. Die Auseinandersetzung eskalierte in der Folge derart, dass ein Täter plötzlich ein Messer zückte und zwei Personen aus der gegenüberstehenden Gruppe attackierte.

Ein 20-Jähriger erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Er kam nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt umgehend in ein Krankenhaus. Darüber hinaus wurde auch ein zweiter Beteiligter im Alter von 21 Jahren bei dem Messerangriff leicht verletzt. Auch er kam in eine Klinik.

Nach der blutigen Auseinandersetzung ergriffen mehrere Personen die Flucht, unter ihnen auch der Täter. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung blieb der Mann zunächst verschwunden. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat beziehungsweise zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.