Zeugenaufruf: Zwei Verletzte nach Unfall auf der Bundesautobahn (BAB) 2

HANNOVER (ots). Am Dienstag, 06.07.2021, sind ein Sprinter und ein 7,5-Tonner auf der BAB 2 beim Autobahnkreuz Buchholz in Richtung Dortmund zusammengestoßen. Dabei erlitten der Fahrer und der Beifahrer des Sprinters Verletzungen. Rettungskräfte befreiten sie aus dem Fahrzeug und brachten sie in ein Krankenhaus. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach den ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover stießen beide Fahrzeuge im zähflüssigen Berufsverkehr gegen 08:30 Uhr zusammen. Dabei prallte der weiße Sprinter mit Aachener Kennzeichen mit seiner rechten Frontseite gegen das Heck des weißen Lkw aus Greifswald. Durch den Aufprall wurde der Fahrer (53 Jahre) und der Beifahrer des Mercedes Sprinters verletzt. Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten 42-jährigen Beifahrer und alarmierte Rettungskräfte versorgten ihn. Der Beifahrer erlitt schwere und der Fahrer leichte Verletzungen. Der 47-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Ein Notarzt wurde mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle geflogen und begleitete den Schwerverletzten ins Krankenhaus.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme wurde die BAB 2 in Richtung Dortmund bis etwa 11:00 Uhr voll gesperrt. Ein Unternehmen schleppte den stark beschädigten Sprinter ab. Die auf die Unfallaufnahme spezialisierten Ermittler schätzen den Schaden auf etwa 50.500 Euro.

Der genaue Unfallhergang ist bislang unklar, weshalb die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bittet. Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 beim Verkehrsunfalldienst Hannover zu melden.