Brand in einem Seniorenheim im Heideviertel

HANNOVER (PM). Die Feuerwehr Hannover musste heute Abend zu einem Brand in einer Senioreneinrichtung im Heideviertel ausrücken. Durch das umsichtige Verhalten der Mitarbeiter konnte Schlimmeres verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Mitarbeiter des Eilenriedestift bemerkten einen piependen Rauchwarnmelder und Brandrauch in einem der Bewohnerzimmer im zweiten Obergeschoss und alarmierten um 21:10 Uhr die Feuerwehr. Zeitgleich wurden alle Personen des Geschosses durch die Mitarbeiter in einen sicheren Bereich geführt und dort betreut.

Die brennenden Einrichtungsgegenstände konnten durch die Einsatzkräfte schnell gelöscht werden. Im Anschluss waren noch Lüftungsmaßnahmen erforderlich.

Der 96-jährige Bewohner wollte nach rettungsdienstlicher Kontrolle nicht in ein Krankenhaus. Das Zimmer ist vorläufig nicht bewohnbar. Der Betroffene kann vorübergehend in einem anderen Zimmer in dem Heim unterkommen.

Die Brandursache sowie die Schadenhöhe sind unklar. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 50 Einsatzkräften im Einsatz. Die Polizei hat zur Brandursache die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz war um 23:00 Uhr beendet.