Veloroute 08: Eröffnung des erneuerten Radwegs am Maschsee-Ostufer

HANNOVER (PM). Oberbürgermeister Belit Onay hat heute (26. Juli) gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Südstadt-Bult, Lothar Pollähne, den erneuerten Radweg am Maschsee-Ostufer feierlich eröffnet. Damit konnte ein erstes Bauprojekt entlang der ersten zur Umsetzung vorgesehenen Veloroute 08 realisiert werden.

Das Teilstück reicht vom Kurt-Schwitters-Platz bis zum Strandbad und weist insgesamt eine Länge von rund 2,4 Kilometern auf. Die Ende April gestarteten Arbeiten zur Verbreiterung und Erneuerung des Radwegs wurden abschnittsweise unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt. Letzte Woche erfolgte schließlich der Asphalteinbau. Die Baukosten betrugen insgesamt rund 600.000 Euro.

„Durch die neue Asphaltierung und die teilweise Verbreiterung des Radweges wurden wesentlich verbesserte Fahrbedingungen für den Radverkehr auf dieser schon heute – sowohl für den Alltags- als auch für den Freizeitverkehr – bedeutsamen Radroute geschaffen,“ so Oberbürgermeister Belit Onay. „Mit dem nun erneuerten Teil des Radwegs am Maschsee-Ostufer ist darüber hinaus ein erster wichtiger Schritt hin zu einer hochwertigen und sehr gut zu befahrenden Velorouten-Verbindung von Hannovers Innenstadt in die südlichen Stadtteile bis nach Laatzen gemacht worden.“

Die Oberfläche des Radweges wies zuvor eine Vielzahl von Schadstellen auf, welche die Befahrbarkeit beeinträchtigten. Der Radweg wurde in Breiten von 3,80 Meter bis zu fünf Metern ausgebaut. Des Weiteren wurde die Entwässerungssituation optimiert, die bei starken Regenereignissen nicht ausreichend war. Das Wasser konnte abschnittsweise nicht schnell genug abfließen, was zur Pfützenbildung führte. Hierfür wurde unter anderem die Anzahl der Straßenabläufe um circa 20 Stück erhöht. Zusätzlich wurde der Schutz der Bäume, die zum Teil sehr dicht am Radweg stehen, verstärkt indem abschnittweise ein baumparalleler Streifen entsiegelt und der Radweg auf diesen Abschnitten in Richtung Westen erweitert wurde.

Bis Anfang August werden noch Restarbeiten ausgeführt. So werden beispielsweise die Grünflächen straßenseitig und die wassergebundene Decke seeseitig an die neue Asphaltdeckschicht angeglichen sowie die Markierungen ausgeführt.

Über die Veloroute 08

Im Herbst 2020 wurden fünf Velorouten (Nr. 03, 06, 08, 09 und 12) mit einer provisorischen Kennzeichnung durch Piktogramme, Banderolen mit GPS-Codes und Fahnen an den Start und Zielpunkten versehen. Die Veloroute Nr. 08 ist die erste Route, bei der bauliche Maßnahmen umgesetzt wurden.

Die Veloroute hat eine Länge von rund sieben Kilometern. Der Einstieg erfolgt wie bei allen Velorouten über den City-Radring und verläuft dann über die folgenden Straßen:

  • Willy-Brandt-Allee
  • Rudolf-von-Bennigsen-Ufer
  • Schützenallee
  • Frobösestraße
  • Am Lindenhofe
  • Wiehbergstraße
  • Hildesheimer Straße bis zur Stadtgrenze Laatzen
BGPress 0041

Gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Südstadt-Bult, Lothar Pollähne (2.v.re.), eröffnete heute Oberbürgermeister Belit Onay (re.) den neuen Fahrradweg am Maschsee © Bernd Günther / BG-PRESS.de

Ausblick

Die Umsetzung der Veloroute Nr. 08 erfolgt in zwei Phasen: Die Phase I beinhaltet die erfolgte Deckensanierung und Verbreiterung des Radweges am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer. Zudem zählt auch die Erneuerung der Rad- und Gehwege in der Schützenallee im Rahmen des Grunderneuerungsprogrammes „GiB“ dazu. Die Fertigstellung dieser Maßnahme inklusive aller Restarbeiten ist im August vorgesehen.

In den Sommerferien 2021 wird auf der Hildesheimer Straße, von der Wiehbergstraße bis zur Stadtgrenze Laatzen ein Verkehrsversuch in Fortsetzung des bereits im Mai durch Region und Stadt Laatzen initiierten Verkehrsversuchs (Interkommunale Veloroute) eingerichtet. Bei diesem wird auf großen Teilen der Strecke ein Radfahrstreifen auf der Fahrbahn markiert. Außerdem werden geringfügige bauliche Anpassungen vorgenommen. Der Probebetrieb mit begleitenden Evaluationen ist für die Dauer von einem Jahr vorgesehen.

Bis Oktober 2021 sollen die Fahrradstraßen Frobösestraße und Am Lindenhofe eingerichtet werden. In der Fahrradstraße Wiehbergstraße ist ein circa einjährig andauernder Verkehrsversuch zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs ab November 2021 vorgesehen.

In Phase II erfolgt die Auswertung der Verkehrsversuche Hildesheimer Straße und Wiehbergstraße und die Planung ergänzender baulicher Maßnahmen. Bis Ende 2023 sollen alle Baumaßnahmen abgeschlossen sein.  Zur Realisierung der Projekte entlang der Veloroute 08 liegt ein positiver Förderbescheid vor (Landeszuwendungen aus dem Programm „Nachhaltige Mobilität und Verbesserung der Luftreinhaltung in der Stadt Hannover“).