Bundesautobahn (BAB) 7: Sechs Fahrzeuge kollidieren, drei Verletzte

HANNOVER (ots). Am Freitagmittag, 30.07.2021, sind sechs Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt worden. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr eine 53-Jährige mit ihrem Daimler gegen 12:40 Uhr die BAB 7 von Hannover in Richtung Hamburg. Zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Berkhof fuhr sie bei stockendem Verkehr auf einen vor ihr fahrenden Passat eines 56-Jährigen auf. Ein dahinter fahrender 27 Jahre alter Renault-Fahrer touchierte beim Ausweichen nach rechts den Daimler und prallte gegen einen VW Transporter, der auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war. Die Insassen des Transporters (w/50J., m/59J.) und der Renault-Fahrer blieben unverletzt.

Anschließend fuhr ein 54 Jahre alter Mann mit seinem Ford gegen den nun quer stehenden Daimler. Ein nachfolgender Nissan fuhr wiederum auf den Ford auf. Die Insassen des Nissan (Fahrer m/20J., Beifahrerin w/19J.) wurden leicht verletzt. Die 53-Jährige im Daimler wurden ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Für die Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen war die Fahrbahn zeitweise voll gesperrt. Nach kurzer Zeit wurden Stand- und Hauptfahrstreifen wieder freigegeben. Dennoch kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf circa 30 000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich bei dem Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.