Ahlem: Polizei sucht Zeugen zum Stadtbahnunfall

HANNOVER (ots). Am Montagnachmittag, 02.08.2021, ist ein 54-Jähriger durch den Zusammenstoß seines VW Golf Plus mit einer Stadtbahn in Ahlem leicht verletzt worden. Auch die 47-jährige Bahnfahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover kollidierte am Montag, 02.08.2021, gegen 15:50 Uhr eine Stadtbahn der Linie 10 mit dem Pkw des Mannes. Die Straßenbahn fuhr stadtauswärts in Richtung der Endhaltestelle Ahlem parallel zur Straße „Zum Schleusengrund“ und querte die Carlo-Schmid-Allee nördlich der Kreuzung Heisterbergallee. Dort stieß die Bahn mit dem VW Golf Plus zusammen, der von der südlichen Carlo-Schmid-Allee kommend in Richtung der Wunstorfer Landstraße fuhr.

Der verletzte Golf-Fahrer und die Straßenbahnfahrerin wurden durch alarmierte Rettungskräfte vor Ort versorgt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Der Verkehrsunfalldienst schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 60.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme von etwa zwei Stunden sperrte die Polizei die Carlo-Schmid-Allee aus Richtung der Wunstorfer Landstraße sowie aus Richtung des Eichenbrinks und regelte den von der Heisterbergallee kommenden Verkehr an der Unfallstelle vorbei in Richtung stadteinwärts. Auch der Stadtbahnverkehr war zeitweise eingeschränkt.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. Für die Ermittlung der Unfallursache ist insbesondere die Ampelschaltung an der Kreuzung Carlo-Schmid-Allee / Heisterbergallee / Zum Schleusengrund von Bedeutung.