Feuer in Geschäftshaus verursacht hohen Sachschaden

HANNOVER (PM). Die Feuerwehr Hannover musste heute Abend zu einem Feuer in den Stadtteil List ausrücken. Es entstand hoher Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 20.20 Uhr riefen mehrere Passanten die Feuerwehr über den Notruf 112 zu einer Rauchentwicklung aus einem Fenster im 2. Stock eines Geschäftshauses in der Bödekerstraße.

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte bestätigte sich die Meldung. Bei der sofort eingeleiteten Brandbekämpfung über den Treppenraum wurde der Brandherd im 1. Stock des Gebäudes, in dem sich unter anderem Arztpraxen und Kanzleien befinden, festgestellt. Die Tür zu einer Kanzlei musste durch die Feuerwehr aufgebrochen werden und sofort wurden Löschmaßnahmen eingeleitet. Schnell konnte das Feuer im Bereich der Teeküche gelöscht werden. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude. Umfangreiche Lüftungsmaßnahmen waren notwendig und die angrenzenden Praxis- und Geschäftsräume wurden kontrolliert.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Bödekerstraße voll gesperrt werden.

Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenhöhe liegt nach ersten Schätzungen im mittleren sechsstelligen Bereich.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 40 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen im Einsatz. Der Einsatz war gegen 22:00 Uhr beendet.