Ein Toter bei Stadtbahnunfall in Laatzen 65-Jähriger erliegt noch vor Ort seinen Verletzungen

LAATZEN (red/ots). Am frühen Donnerstagmorgen gegen 5:30 Uhr wurde ein 65-jähriger Mann in Laatzen an der Hildesheimer Straße Höhe Eichstraße von der aus Hannover kommenden Linie 1 erfasst und tödlich verletzt. 

Der 65-jähriger Mann ist am Donnerstag, 05.08.2021, nahe der Haltestelle Eichstraße an der Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen von einer stadtauswärts fahrenden Stadtbahn erfasst und mitgeschliffen worden. Er erlitt tödliche Verletzungen.

Nach Zeugenangaben rannte der Mann gegen 05:30 Uhr aus Richtung der Kronsbergstraße über den stadteinwärts führenden Teil der Hildesheimer Straße zur Haltestelle Eichstraße. Er überquerte die Gleise vor einer an der Haltestelle anfahrenden Stadtbahn, obwohl dort ein Warnsignal vor der Gefahr durch den Gleisverkehr warnte. Im Bereich der stadtauswärts führenden Gleise erfasste eine andere in die Haltestelle einfahrende Straßenbahn den rennenden Mann und schleifte ihn mehrere Meter mit, bevor sie zum Stehen kam.

Ein Schild warnt deutlich vor den Gefahren der querenden Straßenbahnen an der Unfallstelle. © Bernd Günther / BG-PRESS.de

Die Person war unter der Straßenbahn eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr hoben die Bahn an, um an den Mann zu gelangen. Er wies tödliche Verletzungen auf und konnte nur noch tot geborgen werden. Ein Rettungswagen brachte den 30-jährigen Fahrer der beteiligten Straßenbahn leicht verletzt in ein Krankenhaus. Von weiteren Verletzten unter den Fahrgästen ist nichts bekannt.

Mehrere Streifenwagen der Polizei sperrten die Unfallkreuzung Hildesheimer Straße / Eichstraße / Kronsbergstraße weiträumig ab. Der Verkehrsunfalldienst Hannover nahm den Unfall auf und ermittelte so die Unfallursache. Die Polizei gab die Unfallstelle gegen 07:20 Uhr wieder für den Verkehr frei. Auch der Stadtbahnverkehr von und nach Laatzen war unterbrochen.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei und die Unfallforschung nahmen vor Ort die Unfallspuren auf. Zusätzlich zur Feuerwehr waren auch Techniker der ÜSTRA und mehrere Rettungswagen eingesetzt.

Bei einem Stadtbahnunfall in Laatzen wurde eine männliche Person von der Bahn erfasst und getötet. Die Feuerwehr musste aufwendig die Person bergen. © Bernd Günther / BG-PRESS.de