Impfangebot beim Heimspiel von Hannover 96 am Freitag Zwei mobile Teams des gemeinsamen Impfzentrums am Stadion vor Ort

HANNOVER (PM). Das Gemeinsame Impfzentrum von Region und Landeshauptstadt Hannover (GIZ) wird am kommenden Freitag (20. August 2021) beim Heimspiel von Hannover 96 gegen den 1. FC Heidenheim allen Besucherinnen und Besuchern ein Impfangebot machen. Zwei mobile Teams – postiert auf dem Nord- und dem Südvorplatz der HDI-Arena – werden im Zeitraum zwischen 17 Uhr (Stadionöffnung) und 21 Uhr Impfungen vornehmen. Zum Einsatz kommt der Impfstoff von Johnson & Johnson, der nur eine einmalige Impfung erfordert.

Das GIZ hat Hannover 96 mit dem unkomplizierten Impf-Angebot vor Ort schnelle Unterstützung zugesichert, als die Initiative Profisport Deutschland (IPD) als Zusammenschluss der vier größten deutschen Profiligen Städte, Gemeinden und Klubs um die Unterstützung für Impfangeboten im Umfeld von Sportveranstaltungen gebeten hatte.

Robert Schäfer, Geschäftsführer von Hannover 96 sagt dazu: „Hannover 96 hat seit Beginn der Pandemie seine gesellschaftliche Verantwortung angenommen und die politischen Maßnahmen von Bund und Ländern öffentlichkeitswirksam unterstützt. Wir sind dankbar, dass wir auf der Grundlage eines umfassenden Schutz- und Hygienekonzepts wieder Zuschauende in der HDI Arena begrüßen können. Deshalb möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern beim Spiel gegen Heidenheim einen Beitrag zu einer möglichst hohen Impfquote in der Bevölkerung leisten.“

Um geimpft zu werden ist die Vorlage eines Personaldokumentes erforderlich, soweit vorhanden sollte ein Impfpass mitgebracht werden.