Impfaktion beim Heimspiel von Hannover 96 in der HDI-Arena

HANNOVER (red). Zwei Impfteams vom Gemeinsamen Impfzentrum der Region Hannover haben bei dem heutigen Heimspiel von Hannover 96 gegen den 1. FC Heidenheim gleich an zwei Standorten im Station mobile Impfstellen für noch nicht geimpfte Fußballfans aufgebaut.

Ab 17:00 Uhr hatten die Fußballfans die Möglichkeit, sich mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson vor oder nach dem Spiel gegen Covid-19 impfen zu lassen. Am Eingang Nord und am Eingang Süd bereiteten sich ASB-Helferinnen und Helfer auf Impfwillige vor. Wer das Angebot der Einmalimpfung annehmen wollte, benötigte lediglich nur einen Personalausweis und möglichst seinen Impfpass.

Patrick Tiedemann (30) ist einer der Ersten, die das Impfangebot in einer der zwei Impfstützpunkte in der HDI-Arena annahm. © Bernd Günther / BG-PRESS.de

Nach einigen notwendigen Formalitäten und dem Aufklärungsgespräch durch einen der anwesenden Ärzte ging es zügig zum Impfen. Noch vor dem Anpfiff hatten 22 Fußballfans das Angebot gerne angenommen. Auch nach dem Spiel gibt es noch die Möglichkeit, sich bis 21:00 Uhr an den beiden mobilen Impfstationen seine Dosis Johnson & Johnson in den Oberarm spritzen zu lassen.

Gegen 21:00 Uhr konnte dann Thomas Krohn von der Berufsfeuerwehr mit 58 Geimpften den Einsatz abschließen.