Region Hannover wird von Starkregen erfasst Allein in Langenhagen über 200 Einsätze

REGION HANNOVER (red). In der Nacht von Sonntag auf Montag (23.08.) zog über die Region Hannover ein Starkregengebiet. Dabei bescherten die Regenmengen den Freiwilligen Feuerwehren zahlreiche Einsätze. Eine Vielzahl von Kellern und Garagen mussten durch Feuerwehrleute von den Wassermassen befreit werden.

Vor allem der Westen mit den Gemeinden Wunstorf, Garbsen und Langenhagen wurde besonders betroffen. Allein in Langenhagen musste die Feuerwehr laut ihrem Stephan Bommert über 200 mal zu Hilfeleistungen ausrücken. In den Gemeinden Wunstorf mit rund 50 Einsätzen und in Garbsen mit über 100 Einsätzen war man stellenweise bis in die frühen Morgenstunden beschäftigt.

Meteorologen hatten schon Nachmittags vor sehr langsam ziehenden Wolkengebieten mit zum Teil ergiebigem Starkregen gewarnt.