Polizei Mannschaftswagen

Verkehrsbeeinträchtigungen in Hannover am 27.08.2021 aufgrund angezeigter Fahrrad-Demo

HANNOVER (ots). Der Versammlungsbehörde der Polizeidirektion Hannover ist für Freitag, 27.08.2021, eine Fahrrad-Demo mit einer erwarteten Teilnehmerzahl im niedrigen vierstelligen Bereich angezeigt worden. In der Folge kann es nach Einschätzungen der Polizei am Freitag insbesondere im Zeitraum von 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr zu Beeinträchtigungen des Individualverkehrs kommen.

Die Versammlung des Bündnisses gegen den Ausbau des Südschnellwegs beginnt gegen 15:30 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Waterlooplatz. Anschließend setzt sich die Versammlung in Bewegung und passiert den Aegidientorplatz, die Hildesheimer Straße, den Südschnellweg, die Frankfurter Allee, die Friedrich-Ebert-Straße, die Trogstrecke, die Ritter-Brüning-Straße. Die Versammlung endet ohne Abschlusskundgebung auf dem Waterlooplatz.

Aufgrund der Versammlung ist über den gesamten Zeitraum mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Um die Auswirkung auf den Individualverkehr möglichst gering zu halten, wird der stadtauswärtsführende Verkehr auf der Frankfurter Allee und dem Südschnellweg durch die Polizei nicht komplett gesperrt.

Die Kräder der Motorradstaffel werden auf den jeweiligen Gegenfahrspuren die Geschwindigkeit zeitgerecht vor dem Auffahren der Demo-Teilnehmenden auf den Südschnellweg auf circa 40 km/h reduzieren und ab dem Seelhorster Kreuz wieder freigeben. Diese Maßnahme wird durch die Polizei aufgehoben, sobald die Fahrradfahrer den Südschnellweg komplett verlassen haben.

Die Polizei empfiehlt, den oben genannten Bereich zu meiden oder großräumig zu umfahren bzw. auf andere Verkehrsmittel umzusteigen.