Polizei Mannschaftswagen

Bilanzmeldung mehrerer Versammlungen im Stadtgebiet von Hannover am 11.09.2021

HANNOVER (ots). Am Samstag, 11.09.2021, haben im Stadtgebiet von Hannover mehrere Versammlungen stattgefunden. Unter der Aufsicht der Polizeidirektion Hannover und der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen verliefen alle Demonstrationen friedlich.

Der Versammlungstag begann mit einem Infostand der Partei „AFD“, welcher gegen 10:00 Uhr an der Ecke Große Packhofstraße/Georgstraße aufgebaut wurde. Ab ca. 11:15 Uhr erschienen drei Personen am Infostand und protestierten gegen die Partei. Die Personen wurden als Versammlung deklariert und diese auf die Ecke Andreastraße/Große Packhofstraße beschränkt. Zu ihnen gesellten sich noch drei weitere Personen. Gegen 12:00 Uhr war die Gegenversammlung beendet, der Infostand war gegen 15:00 Uhr abgebaut. Es kam zu keinen größeren Störungen.

Ab 10:45 Uhr begann die Versammlung der Gewerkschaft „ver.di“ zum Thema „Forderungen zum Gesundheitswesen zur Bundestagswahl“. Nach einer Auftaktkundgebung am Goseriedeplatz zog die Versammlung mit ca. 100 Teilnehmenden durch die Innenstadt und die Südstadt und endete gegen 13:30 Uhr wieder am Goseriedeplatz.

Ebenfalls ab 10:45 Uhr startete eine Versammlung der Partei „SPD“ mit dem Thema „Abschlusskundgebung Kommunalwahl“ am Kröpcke. Es waren circa 100 Personen anwesend. Gegen 18:00 Uhr wurde die Versammlung für beendet erklärt.

Gegen 11:00 Uhr versammelten sich in der Spitze 35 Personen der Partei „Die Partei“ am Steintorplatz zum Thema „Wahlkampfabschluss zur Kommunalwahl“. Um circa 18:00 Uhr wurde die Kundgebung für beendet erklärt.

Ab 12:30 Uhr versammelten sich Teilnehmende zum „Tag der Wohnungslosen“. Der Aufzug begab sich vom Raschplatz aus durch die Innenstadt und endete gegen 15:30 Uhr am Weißekreuzplatz. In der Spitze befanden sich circa 180 Personen im Aufzug.

Gegen 13:30 Uhr startete der „Frauenrat Ronahi“ am Goseriedeplatz. Circa 60 Personen zogen durch das die Innenstadt und beendeten ihre Versammlung circa um 15:30 Uhr wieder am Goseriedeplatz.

Die durch die Organisation „LiNa“ angezeigte „Fahrraddemonstration zum Klimaschutz“ startete gegen 13:45 Uhr an der Wunstorfer Straße. Die 92 Teilnehmenden zogen durch Linden und endeten gegen 15:00 Uhr wieder an der Wunstorfer Straße.

Ein Autokorso zum Thema „Grundgesetz, Freiheit, Selbstbestimmung“ fuhr mit 33 Autos und 3 Motorrädern ab circa 14:15 Uhr durchs Stadtgebiet und endete gegen 16:00 Uhr am Startpunkt, dem Parkplatz an der Ritter-Brüning-Straße.

Ein Aufzug der Organisation „Free Balochistan Move“ bewegte sich zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr mit 43 Teilnehmenden zum Thema „“ vom Ernst-August-Platz durch die Innenstadt.

Gegen 15:00 Uhr startete „Am Markte“ eine Versammlung des „kargah e.V.“ zur Thematik „Afghanistan 20 Jahre nach 09/11 – Flüchtlingsaufnahme jetzt“. Es nahmen knapp 200 Personen teil.