Suchtpotential Torsten Goltz

Bunt und sicher – Start in die 41. MIMUSE-Saison mit 3G

LANGENHAGEN (PM). Abwechslungsreich, bunt und hier und da überraschend: Das gilt wie gewohnt für das Programm der 41. MIMUSE, nicht aber für das Hygienekonzept des Veranstalters Klangbüchse e.V.

Hier setzt der Verein auf Gelerntes und Bewährtes. Die Macher der MIMUSE konnten schon 2020 im Theatersaal und der Elisabethkirche und im Sommer 2021 auf ihren Open Air Veranstaltungen beweisen, dass sie die Gesundheit ihrer Gäste sehr ernst nehmen und keine Mühe scheuen, die Abläufe immer wieder anzupassen. Rund 1.500 Besucher konnten sich davon bislang überzeugen, kein Infektionsgeschehen, das aus diesen Veranstaltungen resultierte, spricht für sich.

„Wir haben die Anzahl an Helfern pro Abend teilweise verdreifacht, um Warteschlangen zu vermeiden und bei der Sitzplatzverteilungen möglichst optimal zu unterstützen. Ein zweiter Tresen, digitale Datenerfassung seit der ersten Show und stetige Überprüfung der Vorgaben in den Verordnungen gehören inzwischen zum Alltag.“, erklärt Dirk Lange vom Verein Klangbüchse.

„Das ist oft kräfteraubend und es wäre schöner, wenn wir einfach Kultur veranstalten und unseren Gästen ohne all diese Maßnahmen eine Flucht aus dem Alltag schenken könnten.“, fügt Inga Herrmann, Programmmacherin der MIMUSE hinzu. „Aber gar nicht spielen war nie eine Option. Gesellschaft braucht Kultur, die Künstler brauchen Bühnen und wir als Verein brauchen Gäste, denen wir abspüren können, dass sie einen besonderen und schönen Abend hatten.“

Mit dem Programm der 41. MIMUSE warten im Herbst 2021 19 Shows auf die Gäste, ein vielfältiger Mix aus Kabarett, Comedy und Musik, immer verbunden mit der besonderen und herzlichen Atmosphäre, die die ehrenamtlichen MIMUSE-Helfer den Abenden verleihen.

Alle Shows sind bereits im Vorverkauf. Karten gibt es unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse (Telefon nur am Veranstaltungstag, 2 Stunden vor Show-Beginn: 0511-7269 519) .

Wir starten also wie gewohnt mit einer bunten Eröffnungsshow in die neue Spielzeit:

Samstag, 9. Oktober 2021 20:00 Uhr im Theatersaal Langenhagen:

MIMUSE MAXI MIX mit Matthias Brodowy, Heger & Maurischat und Vera Deckers

Abendkasse: 23,-/21,-/20,-/19,-

MATTHIAS BRODOWY

ist der perfekte Gastgeber des MIMUSE Maxi Mix, mal kabarettistisch plaudernd, mal singend und musizierend und immer mit tollen Gästen!

Der „chief director of a high level bull­shit“ und gekrönte KLEINKUNSTPREISTRÄGER „Deutscher Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson“ hat einmal mehr illustre Kolleginnen und Kollegen am Start.

Mit dabei sind:

VERA DECKERS

Die Narzissten haben die Macht übernommen! Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Aufmerksamkeit ist die globale Währung.

VERA spielt Auszüge aus ihrem neuen Programm „Wenn die Narzissten wieder blühen“: Existent ist nur noch, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Selbstoptimierer tragen Fitness-Tracker, zählen Schritte, Kalorien, Schweißtropfen, Rülpser und das Geschnarche im Schlaf.

HEGER & MAURISCHAT

Mit einem Feuerwerk an Spitzen und Boshaftigkeiten zielen sie gegenseitig ihre verbalen und musikalischen Pfeile in Kopf und Herz der anderen. Sie fallen sich ständig ins Wort, lassen sich nicht ausreden und die Eine meint immer, sie könne es besser als die Andere. Maurischat ist auf der Bühne von jener schlecht gelaunten Giftigkeit, bei der im Publikum einfach Freude aufkommen muss! Und bei Hegers nordischer Frohnatur ist man auch einfach mal froh, wenn sie nur Luft holt. Großstadt meets Provinz, Chanson trifft Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Kurz: Man kennt sich – und zwar verdammt gut! Zur Freude aller.

Am Abend darauf und am Folgewochenende geht es Schlag auf Schlag weiter mit vielen abwechslungsreichen Shows:

 

Sonntag, 10. Oktober 2021 19:00 Uhr im Theatersaal Langenhagen:

SUCHTPOTENZIAL „Sexuelle Belustigung“

Abendkasse: 22,- 20,- 19,- 18,-

Alarm, die Musik-Comedy-Queens von SUCHTPOTENZIAL sind mit ihrer »Sexuellen Belustigung« wieder im Theatersaal!

Julia Gámez Martín aus Berlin und Ariane Müller aus Ulm sind zwei preisgekrönte Musikerinnen und bundesweit bekannt für ihre Shows voller rabenschwarzem Humor.

Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose Gesangsduelle, derbe Wortgefechte und kluges Pointengewitter.

Suchtpotenzial werfen alle Konventionen und Klischees über Bord, und nichts ist vor ihnen sicher. Von hippen Instagram-Trends über Wagner-Opern und feministischen Anbagger-Tipps bis zum finalen Weltfrieden werden die wirklich wichtigen Themen bearbeitet.

Suchtpotenzial sind Meisterinnen der gelebten Neurosen und absurder Gedankengänge. Sie bewegen sich parkettsicher in allen Musik-Genres. Ihre Musik und Comedy-Texte schreiben Ariane und Julia selber und machen auch sonst alle Stunts selbst.

Nichts ist schöner als die sexuelle Belustigung von Suchtpotenzial, dem besten Alkopop-Duo der Welt!

 

Samstag, 16. Oktober 2021 20:00 Uhr im Theatersaal Langenhagen:

RENÈ MARIK „ZeHage!“

Abendkasse: 23/22/21/20,-

Das ultimative Puppenprogramm, das sich immer weiter entwickelt. Von und mit René Marik, Maulwurfn, Kalle, Falkenhorst und vielen mehr.

Wenn er auftritt, wird er plötzlich unsichtbar. Er läßt seine Puppen in Rollen schlüpfen, die an Virtuosität und Lebendigkeit unübertrefflich sind. Millionen Internetnutzer und tausende Live-Zuschauer kennen ihn bereits. Mit seinem Programm: „ZeHage!“ tourt René wieder durch Deutschland, im Gepäck seine Spielfiguren, allen voran natürlich Maulwurfn, den Frosch Falkenhorst und Kalle, den Eisbären.

Angefangen hatte alles vor rund zehn Jahren mit ein paar Videos, die René mit einfachsten Mitteln bei einer seiner Shows aufnahm und auf YouTube stellte. Diese Videos verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Der Maulwurfn wurde zu einem viralen Phänomen. Was dann folgte, ebnete den Weg für eine neue Sparte im Genre Comedy: Puppenspiel für Erwachsene.

In nur wenigen Jahren wurde der Diplom-Puppenspieler René Marik vom Youtube- Phänomen zu einer festen Größe der deutschen Unterhaltungslandschaft. Seine gleichsam schräge wie liebevolle und einzigartige Puppen-Comedy bescherten ihm zahllose ausverkaufte Shows, mehrfache Platinauszeichnungen für die DVDs, einen Kinofilm und vor allem unendlich viel Applaus!

2012 legte René Marik eine künstlerische Pause ein, um neue Kräfte zu sammeln. Aber bald konnten die plüschigen Bühnenhelden ihren Master of Puppenquatsch René überzeugen, dass die Energie einer Live-Show und der direkte Kontakt zum Publikum wichtige Teile seines Lebens sind. Und so kehrte René Marik 2015 mit neuen Abenteuern auf die deutschen Bühnen zurück. In seinem Programm „ZeHage!“ präsentiert er neue Abenteuer von Maulwurfn und Co, kombiniert mit den beliebtesten Puppennummern aus den letzten 10 Jahren. Außerdem baut René Marik regelmäßig weitere neue Nummern ein und so wird die Geschichte dieser allzu menschlichen Handpuppen stetig weiter erzählt.

Eines ist klar: Der Maulwurfn ist längst eine feste Größe des kulturellen Kanons und nicht mehr wegzudenken von den deutschsprachigen Bühnen.

  

Sonntag, 17. Oktober 2021 19:00 Uhr im Theatersaal Langenhagen:

NightWash Livetour 2021 mit  Jens heinrich Claassen, Jonas greiner, Dominik Jozwiak und Kristina Bogansky

Abendkasse: 23,-/21,-/20,-/19,-

Jens Heinrich Claassen

Jens Heinrich ist jetzt vierzig Jahre alt. Und mit dem Alter kommt die Einsicht, dass er vielleicht doch nicht der Supermann ist, für den er sich früher mal gehalten hat. Klar, er hat vieles gelernt in vierzig Jahren. Einiges kann er sogar ganz gut. Klavierspielen zum Beispiel. In C-Dur zumindest. Und lustig sein. Aber sonst? Durchschnitt. Im Bett, im Urlaub, im Auto und beim Sport. Ist das schlimm? Nein, findet Jens Heinrich, und erklärt dem geneigten Publikum, warum Durchschnitt auch Spaß machen kann. Warum man nicht überall der Beste sein muss. Und warum es gelogen war, dass er auch beim Sport Durchschnitt ist. Jens Heinrich treibt keinen Sport. Das sieht man auch. Aber davon wird er Ihnen selber erzählen.

Jonas Greiner

Jonas Greiner ist die Nachwuchshoffnung der ostdeutschen Kabarett- und Comedyszene. Der 21-jährige Thüringer beschäftigt sich in seinem Solo-Debut mit den alltäglichen Fragen des Lebens: ,,Was bringt dir dieses Abitur eigentlich?“, ,,Wie wird man eigentlich so groß?“ oder ,,Wer sind Sie und was machen Sie in meiner Wohnung?“ Am meisten im Visier des jungen Mannes: Er selbst. Egal ob Abschlussfahrt, Körpergröße oder seine Thüringer Heimat – Jonas Greiner nimmt es mit Humor. Auch seine Länge. Denn: Das Leben ist zu schön um kurz zu sein.

Dominic Jozwiak

Der in Berlin geborene Sohn zweier polnischer Einwanderer begann seine Stand Up Karriere indem er eigene Shows im Keller einer Berliner Kneipe veranstaltete. Auf der Bühne geht er Themen nach wie warum Neo-Nazis nicht rappen sollten, Viagra mit Vorsicht zu genießen ist und wie man sich verhalten sollte wenn man die Ex-Freundin eines Kumpels auf einer Party trifft. Außerdem macht er sich Gedanken zum Feminismus und mansplained warum die #Metoo Debatte wichtig ist.

Kristina Bogansky

Als Mutter eines Teenagers ist sie selten in der Comfort Zone (Bett) unterwegs, sondern eher da, wo es wehtut (draußen). Unpassend getimte Fragen in der Öffentlichkeit (Mama, warum hast Du einen Bart?) machen der Sozialpädagogin nichts, denn sie ist im Umgang mit verhaltensoriginellen Menschen und stressvollen Situationen geschult.

Wir haben uns bis zum Jahreswechsel übrigens für Spielbetrieb mit Abstand (Schachbrett) und 3-G entschieden. Besucher müssen also vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Bis zum Sitzplatz muss eine medizinische Maske getragen werden.

Am 9. Und 10. Oktober 2021 haben die Gäste sogar die Möglichkeit, direkt vor dem Theatersaal von der Olivenapotheke kostenlos testen zu lassen.