Festnahme durch Polizeibeamten

Tatverdächtige nach erneutem Wohnmobil-Diebstahl festgenommen Autobahnpolizei greift bei Hannover zu

HANNOVER (ots/mb). Nach zwei Wohnmobil-Diebstählen in Paderborn kann die Polizei einen ersten Fahndungserfolg verbuchen. In der Nacht zu Donnerstag gelang der Hannoveraner Polizei die Festnahme von zwei Tatverdächtigen und die Sicherstellung eines gestohlenen Campers.

Nach dem Diebstahl eines Wohnmobils in Sennelager am Freitag letzter Woche schlugen Wohnmobildiebe in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der Dessauer Straße zu. Auf einem Firmenparkplatz stand ein neuwertiger Knaus-Camper am Firmengebäude und war mit einem Kabel an eine Außensteckdose angeschlossen. Am Mittwochmorgen hing die Steckdose herausgerissen an der Wand. Das Wohnmobil stand nicht mehr am Ort. Der Besitzer alarmierte die Polizei. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug wurde sofort eingeleitet.

Am Mittwochabend entdeckte eine Streife der Hannoveraner Autobahnpolizei das entwendete Wohnmobil gegen 21:10 Uhr am Autobahnkreuz Hannover-Buchholz. Die Polizisten folgten dem Fahrzeug auf der A2 in Richtung Berlin und zogen weitere Einsatzkräfte sowie einen Polizeihubschrauber hinzu. In einer gemeinsamen Aktion gelang es Polizisten aus Hannover und Braunschweig, das Wohnmobil an der Raststätte „Zweidorfer Holz“ zu stoppen und die zwei Insassen als Tatverdächtige festzunehmen. Das Wohnmobil wurde sichergestellt. Die beiden mutmaßlichen Diebe wurden noch am Donnerstagmorgen von Paderborner Polizisten übernommen und ins Polizeigewahrsam nach Paderborn gebracht. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Im Laufe des Tages wird über das weitere Verfahren entschieden.