Polizei im Einsatz

Bundesautobahn (BAB) 2: Auffahrunfall mit sechs Fahrzeugen Vier Personen erlitten leichte Verletzungen

HANNOVER (ots). Am Freitag, 15.10.2021, sind insgesamt sechs Fahrzeuge auf der linken Spur auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Bad Nenndorf und Lauenau miteinander kollidiert. Vier Personen wurden durch Unfall leicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei Hannover befuhr gegen 14:45 Uhr eine 37-Jährige mit ihrem blauen Skodia Kodiaq die BAB 2 in Richtung Dortmund. Zwischen den Anschlussstellen Bad Nenndorf und Lauenau gab es ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, sodass die 37-Jährige auf der linken Spur verkehrsbedingt abbremsen musste. Die hinter ihr fahrende 30-Jährige mit ihrem grauen Opel Corsa konnte ebenfalls abbremsen. Der 28-Jährige eines schwarzen Opel Insignias konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Opel der 30-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel Corsa auf den Skoda Kodiaq geschoben. Der Opel Corsa kam daraufhin quer zur Fahrbahn zum Stehen. Ein herannahender 19-jähriger BMW-Fahrer erkannte die Unfallsituation und kam zunächst vor der Unfallstelle zum Stehen. Eine hinter ihm fahrende 28-Jährige konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und versuchte auszuweichen. Dabei touchierte sie mit ihrem weißen KIA Cee’d die Mittelschutzplanke und fuhr in den blauen Skoda Kodiaq der 37-Jährigen. Ein 37-jähriger Fiat Ducato Fahrer kam ebenfalls nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit dem schwarzen BMW des 19-Jährigen. Der Fiat kam durch die Kollision ebenfalls quer zur Fahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall erlitten die 37-Jährige Skoda-fahrerin, ihre 64-jährige Beifahrerin, der 37-Jährige Fahrer des Fiat Ducatos und eine 19-Jährige Mitfahrerin im BMW leichte Verletzungen. Vorsorglich war der Rettungshubschrauber mit im Einsatz. Für die Unfallaufnahme wurde die BAB 2 kurzzeitig gesperrt. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Die Autobahnpolizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalles eingeleitet.