Mögliche Sturmschäden

Bei Sturm und Unwetter sind Wälder und Parkanlagen zu meiden Stadt Langenhagen warnt vor dem Betreten von Wäldern und Parkanlagen

LANGENHAGEN (PM). Aufgrund einer Unwetterwarnung für den morgigen Donnerstag, 21. Oktober, für die Region Hannover erinnert die Stadt Langenhagen daran, Wälder und Parkanlagen bei Sturm und starken Böen zu meiden.

Noch tragen die Bäume Laub und bieten Böen mehr Angriffsfläche. Damit steigt die Gefahr, wenn ein Baum von einer Böe erfasst wird, dass Äste abbrechen könnten oder im schlimmsten Fall ein ganzer Baum umfallen könnte. Die Verwaltung appelliert daher an die Bevölkerung, Wälder und Parkanlagen während eines Sturms beziehungsweise Unwetters zu meiden. Auch im Anschluss sollten diese Orte mit Vorsicht betreten werden. Mitunter wirken sich Schäden an Bäumen erst nach einer gewissen Zeit aus. Mit dem Ergebnis: Äste könnten abbrechen, obwohl der Sturm bereits weitergezogen oder abgeflaut ist.

Mitarbeitende der Stadtverwaltung kontrollieren ganzjährig und insbesondere nach Wetterlagen mit starken Winden den Baumbestand.

Grundsätzlich ist das Betreten der städtischen Wälder und Parkanlagen auf eigene Gefahr erlaubt.