Kleintransporter brennt aus.

Kleintransporter steht in hellen Flammen

LAATZEN-RETHEN (PM). Zu einem in Brand geratenen Kleintransporter rückten die Ortsfeuerwehren Rethen und Gleidingen am Mittwoch gegen 15.58 Uhr aus. Der Firmenwagen stand nahe der in Bau befindlichen Halle der Firma Krauss-Maffei im Gewerbegebiet Rethen-Ost nahe dem ADAC-Verkehrsübungsplatz. Verletzt wurde niemand.

Als die Helfer kurz nach 16 Uhr an der südlichen Seite der Halle eintrafen stand das Heck des weißen Renault Kastenwagen in hellen Flammen. Zwei Trupps unter Atemschutz löschten die Flammen und kühlten zwei Gasflaschen. Gegen 16.20 Uhr war das Feuer aus. Eine der Gasflaschen wurde zur weiteren Kühlung in einem Regenwasserrückhaltebecken abgelegt. Die Sauerstoffflasche stellten die Helfer weit entfernt sicher ab. Laute Knallgeräusche waren durch platzende Reifen zu hören. Unter dem Lieferwagen brannten wenige Minuten später nochmals kleine Treibstoffreste. Auch diese wurden abgelöscht. Verletzte gab es nicht.

Das Gebäude wurde ebenfalls nicht beschädigt. Der weiße Renault brannte allerdings total aus. Gegen 17.15 Uhr verließ das Löschfahrzeug aus Rethen als letztes Einsatzfahrzeug die Brandstelle. Die Polizei nahm noch während der Aufräumarbeiten erste Ermittlungen zur Brandursache auf.