Erdmännchen im Erlebnis-Zoo Hannover

Das große Kuscheln bei den Erdmännchen Nachwuchs bei den Erdmännchen im Erlebnis-Zoo Hannover

HANNOVER (PM). Herbstzeit ist Kuschelzeit. Je enger und wärmer, desto schöner. Das ganz große Kuscheln ist zurzeit bei den Erdmännchen im Erlebnis-Zoo Hannover zu beobachten: Unter der zusätzlich wärmenden Rotlichtlampe drängt sich der Clan über, unter, neben zwei winzige Jungtiere, damit die beiden auch ja keinen Hauch Herbst spüren. Schwierig wird es nur, wenn die inzwischen recht quirligen Mini-Erdmännchen lieber klettern als kuscheln wollen…

Die Jungtiere kamen am 2. Oktober zur Welt und werden seitdem von Mutter Erna und der restlichen jetzt 14-köpfigen Familie umsorgt. Natürlich könnte der Clan einfach im warmen Innengehege bleiben und den Nachwuchs dort geschützt großziehen. Doch dafür sind die Zwölf viel zu neugierig auf das Leben. Also schleppten sie die Kleinen von Anfang an aus dem Bau auf die Außenanlage und kuscheln seitdem, wie es wohl nur Erdmännchen können.

Der wohlgewärmte Nachwuchs schält sich jetzt immer öfter aus dem Erdmännchen-Haufen, bereit für große Abenteuer. Dann rangeln die beiden miteinander oder laufen mit tapsigen Schritten über die Anlage, inspizieren die verschiedenen Höhleneingänge, klettern auf Äste und Steine, graben mir den winzigen Krallen noch kleinere Löcher in den Sand und versuchen sich im „Männchenmachen“ (das klappt mitunter schon recht gut). Haben die Minis ihre Welt lange genug erobert, geht es zurück zum Gruppenkuscheln.

Wussten Sie schon? Bei ihrer Geburt wiegen Erdmännchen-Jungtiere gerade mal 25-36 Gramm. Erst nach 14 Tagen öffnen sie die Augen und folgen dann langsam ins Freie. Die ganze Familie ist an der Aufzucht der Jungen beteiligt – als Babysitter, Spielkamerad und Versorger.