Vekehrsunfalldienst

Transporter gerät in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem Lkw Zwei Personen verletzt

HANNOVER (ots). Am Mittwochmorgen, 10.11.2021, ist ein Transporter auf der K216 zwischen Völksen und Gestorf in den Gegenverkehr geraten und mit einem Lkw frontal kollidiert. Durch den Unfall wurden insgesamt zwei Menschen verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr gegen 06:55 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem Opel Transporter die K 216 von Völksen aus kommend in Richtung Gestorf. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Transporter in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw der Marke Mercedes eines 27 Jahre alten Fahrers. Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte der Transporter zurück auf die rechte Spur und prallte rechts neben der Fahrbahn gegen einen Straßenbaum. Durch den Unfall erlitt der 22-Jährige schwere Verletzungen. Der 27-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt. Beide Personen kamen für eine weitere medizinische Versorgung in ein Krankenhaus. Die K216 war für die Unfallaufnahme etwa viereinhalb Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf circa 32 000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalles eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.