Impfen Fussball

Region Hannover gewinnt Hannover 96 für die regionsweite Impf-Offensive Hannover 96 unterstützt Impfkampagne mit 1000 Freitickets

HANNOVER (PM). Die Region Hannover bekommt Unterstützung bei der Umsetzung der Impf-Offensive. Regionspräsident Steffen Krach hat mit Hannover 96 vereinbart, dass der Klub zunächst 1000 Heimspiel-Tickets für Bürgerinnen und Bürger zu Verfügung stellt, die sich impfen lassen.

Regionspräsident Steffen Krach: „Ich habe immer gesagt, dass wir die Impfquote erhöhen müssen. Wir als Region Hannover tun mit unseren 16 Impfteams, die in den kommenden Tagen noch einmal auf 32 aufgestockt werden, bereits sehr viel. Da passt es sehr gut, dass Hannover 96 nun mit 1000 Freitickets für die Partie gegen Dynamo Dresden einen zusätzlichen Impfanreiz schafft. Ich danke Martin Kind und 96 für die unkomplizierte und unbürokratische Abwicklung.“

Und so geht’s: Wer sich ab dem heutigen Dienstag für eine Impfung entscheidet (egal, ob Erstimpfung oder Booster-Impfung), kann mit seinem Impfpass in den Fanshop von Hannover 96 gehen und sich dort von kommenden Montag (29. November) an jeweils zwei kostenlose Tickets für das attraktive Heimspiel im kommenden Jahr gegen Dynamo Dresden (23. Januar) abholen. Dabei ist es unerheblich, ob die Impfung von einem mobilen Impfteam oder einem niedergelassenen Arzt durchgeführt wurde.

96-Geschäftsführer Martin Kind: „Als die Region Hannover und Herr Krach mit der Idee auf uns zukamen, war ich sofort begeistert. Wenn wir mit Hannover 96 einen Anreiz schaffen können, bei der Impf-Offensive zu helfen, dann tun wir das gerne und mit Überzeugung.“ Regionspräsident Steffen Krach: „Die 2G-Regelungen sind ein wichtiger Schutzbaustein für den Winter. Jeder, der sich impfen lässt, trägt dazu bei, seine Mitmenschen und sich selbst zu schützen. Wenn kreative und pragmatische Anreize zu einer höheren Impfquote in der Region Hannover beitragen, gewinnen wir am Ende alle.“