Vekehrsunfalldienst

Rollstuhlfahrer (48) bei Unfall mit einem Lkw schwer verletzt

HANNOVER (ots). Am Freitagmorgen, 26.11.2021, ist ein 48-jähriger Rollstuhlfahrer durch einen Lkw schwer verletzt worden. Der Lkw erfasste den Rollstuhlfahrer beim Einbiegen in die Anlieferungszone.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr gegen 06:00 Uhr ein 48-Jähriger mit seinem Rollstuhl rückwärts den Gehweg an der Rundestraße in Richtung Fernroder Straße. In Höhe einer Zufahrt zu einem Parkhaus und einer Anlieferungszone kollidierte er mit dem hinteren Teil einer einbiegenden Sattelzugmaschine mit Auflieger eines 56-jährigen Fahrers. Der Rollstuhlfahrer wurde noch wenige Meter von dem Lkw mitgezogen. Durch die Kollision erlitt der 48-Jährige schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit besteht keine Lebensgefahr. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalles eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.