Feuerwehr aktuell ELW

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand

HANNOVER (PM). Die Feuerwehr löscht einen Wohnungsbrand im Stadtteil Sahlkamp. Der Bewohner konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Zur Vorsicht brachte der Rettungsdienst eine dreiköpfige Familie in ein Krankenhaus. Da sich der Rauch im gesamten Haus ausbreitete, ist dieses nicht mehr bewohnbar. Die Mieterinnen und Mieter kamen bei Bekannten unter.

Mehrere Anrufende meldeten gegen 18:17 Uhr einen Wohnungsbrand in der Straße Hägewiesen im Stadtteil Sahlkamp. Die alarmierte Feuerwehr setzte sofort mehrere Löschtruppen zur Brandbekämpfung ein und konnte dadurch das Feuer innerhalb von wenigen Minuten unter Kontrolle bringen. Der 68-jährige Bewohner rettete sich selbstständig aus der Wohnung und blieb unverletzt. Da es zu einer Rauchausbreitung im gesamten Gebäude kam, mussten die Einsatzkräfte zwei Personen in einer Wohnung im 2. Obergeschoss betreuen und eine Familie aus dem 1. Obergeschoss mit Verdacht auf eine Rauchgasinhalation in eine Klinik transportieren. Bereits um 18:36 Uhr war das Feuer vollständig gelöscht. Weil der gesamte Treppenraum stark mit Ruß verdreckt wurde, kann das Gebäude zunächst nicht weiter bewohnt werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner der sechs Wohneinheiten kamen bei Freunden und Bekannten unter.

Der Einsatz war um 20:15 Uhr beendet. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 45 Einsatzkräften und 15 Fahrzeugen vor Ort. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr nichts gesagt werden.