Update Corona-Verordnung

Lesefassung der Niedersächsischen Corona-Verordnung veröffentlicht Zudem hat es einige kleiner Änderungen gegeben

HANNOVER (PM). Die Landesregierung hat heute die Lesefassung der Corona-Verordnung freigegeben. 

Eine weitere Verordnungsänderung ist zumindest kurzfristig nicht notwendig. Gestern war die Frage aufgekommen, welche Coronaschutzmaßnahmen bei privaten Familienfeiern an Weihnachten gelten. Kurz zusammengefasst sind das die folgenden (die jeweiligen Rechtsgrundlagen sind in Klammern ergänzt):

  • zahlenmäßige Begrenzung im Innenbereich auf bis zu 25 vollständig geimpfte oder genesene Personen (§ 7a Absatz 4 der CoronaVO, Kinder und Jugendliche werden mitgezählt)
  • bei Zusammenkünften mit mehr als 10 Personen zusätzlich Testpflicht, wenn nicht geboostert oder nach vollständiger Impfung Durchbruchsinfektion überstanden (§ 8 Absatz 6a CoronaVO)
  • es reicht ein Selbsttest, kontrolliert vom der Gastgeber / dem Gastgeber oder einer von diesen beauftragten Person (§7 Absatz 1 Satz 2 Ziffern 1 und 2 CoronaVO)
  • Kinder und Jugendliche müssen sich nicht testen lassen
  • es muss während der privaten Weihnachtsfeier keine Maske getragen werden (siehe § 4 Absatz 3 Ziffern 1 und 2 der Corona VO)

Für ungeimpfte Personen bleibt es bei den Beschränkungen – sie dürfen sich nur mit zwei weiteren Personen aus einem anderen Haushalt treffen, auch an Weihnachten.