Symbolbild Kriminalpolizei

Erneute Sprengung von zwei Zigarettenautomaten Wer kann Hinweise geben?

HANNOVER (ots). Unbekannte Täter haben erneut zwei Zigarettenautoamten am Samstag, 25.12.2021, jeweils in den hannoverschen Stadtteilen Sahlkamp und Bothfeld gesprengt. Die Polizei fahndete unter anderem mit dem Polizeihubschrauber nach den flüchtigen Tätern.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes Hannover sprengten bislang unbekannte Täter an der Straße „Holzwiesen“ im Stadtteil Sahlkamp von Hannover gegen 01:10 Uhr einen Zigarettenautomaten. Ein aufmerksamer Anwohner informierte den Notruf der Polizei. Der Automat wurde durch die Sprengung derartig zerstört, dass die Täter diverse Zigarettenpackungen mitnehmen konnten und flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit diversen Funkstreifenwagen verlief erfolglos.

Noch am selben Tag, gegen 23:30 Uhr, sprengten bislang unbekannte Täter ebenfalls einen Zigarettenautomaten in der Ebelingstraße, im hannoverschen Stadtteil Bothfeld. Ein Anwohner hörte den lauten Knall und verständigte den Polizeinotruf. Durch die Sprengung wurde der Automat zwar stark beschädigt, jedoch konnte kein Diebesgut erlangt werden. Die Täter flüchteten unerkannt. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung durch die Polizei, unter anderem unter Hinzuziehung des Polizeihubschraubers, verlief die Fahndung ebenfalls negativ.

Die Polizei kann Tatzusammenhänge zu den jüngst geschehenen Automatensprengungen nicht ausschließen. Die Zusammenhänge werden geprüft. Die Ermittlungen wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion wurden aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511-109 5555 zu melden.