Impfen Rathaus Langenhagen

Samstag wird im Rathaus Langenhagen geimpft Impfstation ist am 8. Januar von 9 bis 15 Uhr geöffnet

LANGENHAGEN (PM). Die Stadt Langenhagen richtet am Samstag, den 8. Januar, von 9 bis 15 Uhr eine Impfstation im Rathaus ein. Zum Einsatz kommen an diesem Tag Impfstoffe von BioNTech (auch für Schwangere und Stillende), Moderna und Johnson & Johnson. Es werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster-Impfungen durchgeführt, alle auch für Kinder ab 12 Jahren. Booster-Impfungen sind bereits 3 Monate nach der Zweitimpfung möglich, bei Johnson & Johnson sogar schon nach 4 Wochen.

„Wer sich spontan impfen lassen möchte, kann einfach vorbeikommen“, sagt Ralph Gureck, Leiter Kommunikation. Der Eingang befindet sich an der Konrad-Adenauer-Straße, neben dem Ratstrakt. Benötigt wird nur der Personalausweis. Um Wartezeiten zu verringern, sollte das Aufklärungsmerkblatt schon gelesen (https://t1p.de/s15s) und die Anamnese und Einwilligungserklärung (https://t1p.de/62xv) ausgefüllt und unterschrieben mitgebracht werden. Wer einen Impfpass hat, sollte ihn ebenfalls mitbringen. Diese Formalitäten können aber auch direkt vor Ort erledigt werden.

„Die Möglichkeit die Impfstation im Rathaus am Samstag aufzumachen, hat sich spontan ergeben“ sagt Bürgermeister Mirko Heuer. „Wir hatten nur 24 Stunden Zeit, um es aus dem Boden zu stampfen. Aber wir werden alle Hebel in Bewegung setzen, um Impfungen möglich zu machen. Denn ich bin überzeugt, dass sich so viele Menschen wie möglich impfen lassen sollten. Nur so können wir gemeinsam die Pandemie so schnell wie möglich hinter uns lassen, uns wieder treffen, ins Theater, auf Konzerte oder in Restaurants gehen“, sagt der Bürgermeister. „Wir werden sehen, ob wir die Impfstation mit ein wenig mehr Vorlauf auch an anderen Tagen öffnen können. Dann können wir vielleicht auch Eltern die Möglichkeit geben, Kinder ab 5 Jahren impfen zu lassen“, ergänzt Heuer.

 

„Wer bis 15 Uhr vor der Tür steht, wird nicht nach Hause geschickt. Wir impfen solange, bis alle geimpft sind“, sagt Dr. Konstantinos Argyropoulos aus Langenhagen, der die Impfstation betreibt und vor Ort impfen wird.