Symbolbild Kriminalpolizei

Polizei findet Marihuana-Plantage in Wohnung eines 27-jährigen Mieters

HANNOVER (ots). Bereits am Donnerstag, 13.01.2022, hat die Polizei Hannover 349 Marihuana-Pflanzen und weitere Betäubungsmittel in einer Wohnung am Davenstedter Markt gefunden. Die Räume wurden ausschließlich zum Betäubungsmittelanbau genutzt. Gegen den 27-jährigen Mieter der Wohnung ermittelt die Polizei nun wegen Drogenhandels.

Nach aktuellen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover ging von der Wohnung am Davenstedter Markt Marihuana-Geruch aus, weshalb Nachbarn der Polizei einen Hinweis gaben. Erste Ermittlungen vor Ort bestätigten den Verdacht. In der von der Polizei mit einem Richterbeschluss durchsuchten Wohnung fanden die Einsatzkräfte eine professionell betriebene Marihuana-Plantage mit 349 Pflanzen. Neben der umfangreichen technischen Ausstattung und den Pflanzen beschlagnahmten sie Amphetamine, bereits geerntetes Marihuana, Kokain, Haschisch und Opiate. Personen traf die Polizei nicht an.

Die Ermittlungen ergaben Hinweise auf den 27-jährigen Mieter und auf seinen Aufenthalt in Oberricklingen. In einer Wohnung suchten die Beamten noch in der Nacht nach dem Mann, konnten ihn jedoch nicht finden.

Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt in dieser Sache wegen unerlaubten Handelns in nicht geringen Mengen mit Marihuana gegen den 27-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an.