Bundesautobahn (BAB) 7: Pkw-Fahrer kollidiert mit Lkw-Sattelzug und verstirbt beim Unfall

HANNOVER (ots). Am Dienstagnachmittag, 08.02.2022, ist auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hamburg auf Höhe der Raststätte Wülferode ein VW Touran in einen Lkw-Auflieger gefahren. Der Fahrer des Pkw verstarb infolge des Aufpralls noch am Unfallort.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr gegen 15:50 Uhr ein Mann in seinem VW Touran den linken Fahrstreifen der BAB 7 in Richtung Hamburg. Ein Zeuge befuhr mit seinem Fahrzeug die mittlere Spur. Nach seinen Angaben überholte der Touran ihn vor der Raststätte Wülferode über den linken Fahrstreifen und scherte dann unvermittelt über die mittlere auf die rechten Fahrspur. Dort stieß er ungebremst mit dem Heck eines langsamer vor ihm fahrenden Sattelzuges zusammen. Der 44-jährige Fahrer des Lkw bemerkte den Aufprall und bremste sofort. Dazu lenkte er aus dem fließenden Verkehr auf den Verzögerungsstreifen der Abfahrt zur Raststätte. Sein Sattelzug kam allerdings erst nach über 200 Metern zum Stillstand.

Der VW war beim Aufprall bis zum B-Holm unter den Auflieger geraten und hatte sich dort verkeilt. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Fahrer aufwendig aus dem Auto bergen. Ein Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Derweil sperrten Polizeikräfte die BAB 2 in Fahrtrichtung Hamburg komplett und leiteten den Verkehr bis etwa 20:45 Uhr über die Anschlussstelle Laatzen ab.

Bei dem Unfall blieb der 44-jährige Lkw-Fahrer unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.