Online Wache

Online-Wache der Niedersächsischen Polizei immer beliebter 2021 wurden rund 155.000 Vorgänge in der Online-Wache entgegengenommen

HANNOVER (PM). Pistorius: „Unser Leben verlagert sich über Social Media, Onlineshopping und andere Dienstleistungen immer mehr ins Netz. Darum ist es gut, dass die Polizei dort ebenfalls präsent ist.“

Die Online-Wache der Polizei Niedersachsen wird immer häufiger zur Anzeige von Straftaten genutzt. Im vergangenen Jahr wurden rund 155.000 Vorgänge über die Online-Wache entgegengenommen. Das waren noch einmal rund 41.000 Vorgänge mehr als 2020 und entspricht pro Tag rund 425 Einträgen. Die meisten Anzeigen wurden wegen Betrugs oder auf Grund von Straftaten im Internet aufgegeben. Darüber hinaus wurden die Kategorien „Anzeige rund um das Fahrrad“, „Diebstahl“ und „Straftaten anderer Art“ häufig genutzt.

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt: „Unser Leben verlagert sich über Social Media, Onlineshopping und andere Dienstleistungen immer mehr ins Netz. Darum ist es gut, dass die Polizei dort ebenfalls präsent ist und für die Bürgerinnen und Bürger auch im Internet da ist. Die aktuellen Zahlen belegen, dass die Angebote der Polizei Niedersachsen immer stärker genutzt werden.“

Die Online-Wache der Polizei Niedersachsen hat sich seit ihrer Einführung vor 15 Jahren immer stärker im Bewusstsein der niedersächsischen Bevölkerung etabliert. Das belegt auch die kontinuierlich steigende Anzahl an digitalen Eingaben: Während die Online-Wache ein Jahr nach Einführung (2008) in 8.300 Fällen genutzt wurde, waren es zehn Jahre später bereits 46.000 Eingaben. Im Jahr 2020 war eine Zunahme von mehr als 100 % im Vergleich zum Vorjahr (2019: 53.373 Eingaben) mit 113.597 Eingaben registriert worden. Damit verfügt die Polizei in ihrer Infrastruktur über ein komfortables und effizientes Tool, mit dem die Bürgerinnen und Bürger über das Internet, z.B. vom heimischen PC oder ihrem Smartphone aus, Hinweise geben und Straftaten (wie z. B. Betrug oder Diebstahl) anzeigen können.

Das Angebot der Onlinewache ist – wie bisher – unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de erreichbar.