Erstmalig wieder JRK-Wettbewerbe Park der Sinne in Laatzen verwandelt sich in ein spannendes Aufgabenfeld für das Jugendrotkreuz

HANNOVER / LAATZEN (PM/red). Viel Spaß hatten insgesamt 70 JugendrotkreuzlerInnen (JRK) am vergangenen Samstag beim JRKWettbewerb im Laatzener Park der Sinne, der in den vergangenen Jahren pandemiebedingt ausfallen musste.

Den Startschuss für die diesjährigen JRKWettbewerbe unter dem Motto Schlumpfhausen gaben um 9.00 Uhr Rotkreuzvorstand Anton Verschaeren und Christian Quade vom Jugendrotkreuz. Insgesamt sechs JRKGruppen aus der Stadt und Region Hannover gingen an den Start, um an den aufgebauten Stationen zu den Themen Erste Hilfe, Rot KreuzWissen, sozialer Bereich, musischkultureller Bereich sowie Sport und Spiel ihr Können unter Beweis zu stellen.

So mussten zum Beispiel Kartons auf einer Feldtrage durch einen Hindernissparcours getragen werden, Plastikbecher mittels einer Wasserpistole auf einer Wäscheleine ins Ziel geschossen werden oder durch geschicktes Würfeln ordentlich Punkte geholt werden. Nachdem der Regen, der sich gegen Mittag verzog und der Sonne ein wenig Platz machte konnten auch die mitgebrachte Hüpfburg für die Parkbesuchenden aufgebaut werden. Sie wurde sogleich von vielen Kindern im Laufe des Tages in Beschlag genommen. Ebenso konnten sich interessierte Besuchende über die Arbeit des Roten Kreuzes informieren.

Die Sanitäter der DRK Bereitschaft Laatzen, welche mit den Gokarts des JRK ihre Runden drehten, sorgten ebenso für Aufsehen. Auch die Präsidentin des DRK-Region Hannover e.V., Martina Rust, machte sich am Mittag ein Bild der Veranstaltung und ließ sich von Christian Quade die Stationen zeigen welche aufgebaut waren. Sie zog ein zufriedenes Fazit als sie einige Ergebnisse der gestellten Aufgaben sah und machte sogleich Fotos für sich und probierte die Station mit den Wasserpistolen und den Bechern aus.

Gegen 14:30 Uhr waren alle Gruppen mit den Aufgaben durch und konnten sich an der Verpflegungsstelle der DRK Bereitschaft Wedemark-Burgwedel-Isernhagen aus ihre Mittagsmahlzeit schmecken lassen bevor es zur anschließenden Siegerehrung über ging.

Folgende JRK-Gruppen erreichten Platzierungen

Klaus Detlef Bödecker Gedächtnispokal ging an das JRK Wunstorf (sie hatten die beiden Jüngsten Teilnehmenden 3 und 6 Jahre im Starterfeld und haben alle Aufgaben mit Bravour gemeistert)

Stufe I

1.Platz JRK Berenbostel
2.Platz JRK Krähenwinkel

Stufe II

1.Platz JRK Velber

Stufe III

1.Platz JRK Hannover-Mitte (Die Schlumpfinen)
2.Platz JRK Hannover-Mitte (Die Schlümpfe)

  • BGPress 9758
    Den Teilnehmern der Altersgruppe III wird die nächste Aufgabe erläutert © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9745
    Das Rote Kreuz hat viele Gebiete und hier musste gleich ein ganzer Fragenkatalog beantwortet werden © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9773
    Gemeinsam sind wir stärker © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9785
    Auch körperliches Geschick gepaart mit Teamgefühl war gefragt. © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9825
    Anspruchsvolles Zeichengeschick war beim Zeichnen des JRK Logos gefragt © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9848
    Bei dem JRK Wettbewerb wurde auch gleich die neue Hüpfburg vorgestellt © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9790
    Mit Geschick müssen die Jugendlichen auf einer Trage Pakete transportieren © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 9841
    Die Sanitäter der DRK Bereitschaft Laatzen sorgten immer wieder für Erheiterung © Bernd Günther / BG-PRESS.de