Fünf stellvertretende Brandschutzabschnittsleiter werden ernannt Urkunden werden im Regionshaus übergeben

REGION HANNOVER (PM/red) Sie koordinieren und organisieren, wenn es ernst wird: Die Brandschutzabschnittsleiter der Regionsfeuerwehr. Fünf Brandschutzabschnitte gibt es – und jeder Brandschutzabschnittsleiter hat auch einen Stellvertreter. Die Regionsversammlung hat am 24. Mai beschlossen, dass Martin Höflich (Brandschutzabschnitt I), Kristof Schwake (II), Benjamin Moß (III), Tobias Jacob (IV) und Volker Kluth (V) als stellvertretende Brandschutzabschnittsleiter für (weitere) sechs Jahre in ihrem Amt ernannt werden.  

Cora Hermenau, Erste Regionsrätin und Dezernentin für Öffentliche Gesundheit, Sicherheit, IT und EU-Angelegenheiten,  übergab heute im Regionshaus die Ernennungsurkunden. Damit sind die fünf Männer offiziell ab dem 1. Juni 2022 im Amt.

Das sind die neuen bzw. wiederernannten stellvertretenden Brandschutzabschnittsleiter der Regionsfeuerwehr Hannover:

Martin Höflich (59) ist seit 2016 stellvertretender Leiter im Brandschutzabschnitt I (Neustadt, Wunstorf und Garbsen). Höflich trat 1979 in die Feuerwehr ein, übernahm 1990 bis 1992 das Amt des Jugendfeuerwehrwarts und ist seit 2008 Leiter der Information und Kommunikation, Leiter der Führungsgruppe und stellvertretender Bereitschaftsführer. Der 1. Hauptbrandmeister ist Mitglied der Ortsfeuerwehr Neustadt.

Kristof Schwake (43) wird erstmals in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen. Der gebürtige Gehrdener wird ab dem 1. Juni 2022 der stellvertretende Leiter für den Brandschutzabschnitt II (Seelze, Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg, Wennigsen). Er trat 2002 in die freiwillige Feuerwehr Ronnenberg ein, war von 2015 bis 2018 Regionsausbilder im Sprechfunk bei der FTZ Ronnenberg und zehn Jahre lang ABC-Ausbilder bei der Stadtfeuerwehr Ronnenberg.

Benjamin Moß (45) aus Springe-Holtensen ist seit 34 Jahren aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Holtensen. Der erste Hauptbrandmeister ist seit 2016 stellvertretender Bereitschaftsführer III und Zugführer der Regionsfeuerwehrbereitschaft III (Hemmingen, Laatzen, Pattensen, Springe).

Tobias Jacob (46) wird das Amt des stellvertretenden Brandschutzabschnittsleiters für den Abschnitt IV (Uetze, Burgdorf, Sehnde, Lehrte) neu bekleiden. Der Uetzer ist seit 20 Jahren aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr und bekleidet in der Ortsfeuerwehr Hänigsen das Amt des Ersten Hauptbrandmeisters.

Volker Kluth (52) ist seit 2016 stellvertretender Brandschutzabschnittsleiter im Brandschutzabschnitt V (Burgwedel, Langenhagen, Isernhagen und Wedemark). Kluth trat 1985 in die Feuerwehr ein und ist heute 1. Hauptbrandmeister der Ortsfeuerwehr Kleinburgwedel. Er trat 1985 in die Feuerwehr ein.

  • BGPress 2015
    (v.l.n.r.): Martin Höflich (Brandschutzabschnitt I), Kristof Schwake (II), Benjamin Moß (III), Volker Kluth (V), Tobias Jacob (IV) und Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 1996
    Ernennung als stellvertretender Brandschutzabschittsleiter Tobias Jacob © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 2004
    Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 1965
    Ernennung als stellvertretender Brandschutzabschittsleiter Benjamin Moß © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 1926
    Ernennung als stellvertretender Brandschutzabschittsleiter Martin Höflich © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 1948
    Ernennung als stellvertretender Brandschutzabschittsleiter Kristof Schwake © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 1982
    Ernennung als stellvertretender Brandschutzabschittsleiter Volker Kluth © Bernd Günther / BG-PRESS.de
  • BGPress 2023
    Gruppenbild mit den neu ernannten stellvertretenden Brandschutzabschnittsleitern © Bernd Günther / BG-PRESS.de