ASB Typisierung

ASB startet bei Blaulichtmeile Typisierungsaktion ASB Azubi Tim Weichler (21) braucht dringend einen „genetischen Zwilling“

HANNOVER (PM). Der ASBHannover organisiert bei der „Blaulichtmeile“ am Sonntag, 19.6.22, von 12 bis 18 Uhr gemeinsam mit dem Norddeutschen Knochenmark und StammzellspenderRegister NKR eine große Typisierungsaktion in der hannoverschen Innenstadt für den jungen Kollegen.

Für Andere da sein, ihnen beistehen, wenn sie in Not sind: Das ist für Tim Weichler aus Isernhagen das Größte! Notfallsanitäter will er deshalb werden, hat vor zwei Jahren beim ASB Hannover seine Ausbildung begonnen. Helfen das gibt ihm einfach ein unglaublich gutes Gefühl. Doch seit vier Wochen steht die Welt des gerade einmal 21 Jahre jungen Mannes Kopf: Tim ist an akuter myeloischer Leukämie (AML) erkrankt. Jetzt braucht der engagierte Retter selber Hilfe! Nur ein „genetischer Zwilling“, also eine passende Stammzellenspenderin oder ein Stammzellenspender, kann ihm jetzt noch helfen. Um möglichst viele Menschen zu erreichen und ihre Hilfe bei der Suche nach Tims „Zwilling“ zu erbitten, organisieren seine Kolleg:innen vom ArbeiterSamariterBund Hannover (ASB) deshalb am Sonntag, 19.6.22, eine Typisierungsaktion in der Innenstadt von Hannover.

ASBGeschäftsführerin Maren Spitzenberger: „Die besorgniserregende Diagnose unseres jungen Kollegen hat uns tief berührt, so dass wir sofort überlegt haben, wie wir schnellstmöglich viele Menschen zum Helfen bewegen können. Der kommende verkaufsoffene Sonntag mit unserer Präsenz auf der Blaulichtmeile schien unserem Team wie gerufen. Wer es möglich machen kann, soll bitte vorbeischauen und sich bei dem geschulten MitarbeiterTeam des NKR mit einem Wangenabstrich ganz einfach typisieren lassen. Zusätzlich gibt es Typisierungssets zum Mitnehmen. Das hilft nicht nur unserem Kollegen, sondern auch den vielen kranken Menschen, die noch auf einen passenden Spender warten.“ Die Aktion startet um 12 Uhr am ASBStand am Kröpcke. Auch Tims Eltern, enge Freundinnen und Freunde und seine Fußballmannschaft vom FC Burgwedel werden dort sein und sich ebenfalls typisieren lassen. Jeffrey Schwerthelm, Kapitän der 2. Herren: „Tim ist nicht nur unser sportlicher Mittelfeldverteidiger, sondern ein toller, noch so junger Typ, den wir alle von Herzen mögen. Er setzt sich immer für Andere ein, hat es verdient, jede Hilfe zu bekommen, die überhaupt nur möglich ist, damit er weiterleben kann.

„Während die Samariterinnen und Samariter, sein Freundeskreis und die Fußballer für ihn kämpfen, liegt Tim auf der Intensivstation in der MHH dem Krankenhaus also, das er sonst als angehender Notfallsanitäter mit seinen Patientinnen und Patienten anfährt. Seine Eltern, Maren und Achim Weichler, wissen: „Es ist für unseren Sohn unerträglich, dass er so hilflos und schwach ist, kaum Besuch von seinem kleinen Bruder Mika bekommen darf. Er hofft so sehr, dass der Arzt in sein Zimmer kommt und ihm sagt, dass ein Spender gefunden werden konnte. Es ist Tims allergrößter Wunsch, schnellstmöglich wieder gesund zu werden, um die Ausbildung zu beenden und wieder für Andere da sein zu können.“

Typisieren kann sich, wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist. Maik Döring, ASBAusbildungsleiter, bittet: „Lasst uns gemeinsam Tims Blutkrebs besiegen, ihm Hoffnung und Zuversicht schenken! Wir helfen hier und jetzt und dabei zählt jede Registrierung als Stammzellenspender:in!“

Wer am Sonntag nicht zur Typisierungsaktion in die hannoversche Innenstadt kommen kann und dennoch die ASBAktion unterstützen möchte, kann sich übrigens vom NKR auch ein TypisierungsSet mit Wattestäbchen nach Hause schicken lassen. Informationen dazu unter https://www.nkr.life/kannichspenderwerden/