Öffentlichkeitsfahnung

Öffentlichkeitsfahndung: Tatverdächtiger zu zwei Brandstiftungen gesucht Wer kann Hinweise zur abgebildeten Person geben?

HANNOVER (ots). Anfang Dezember vergangenen Jahres hat ein unbekannter Täter im Bereich Linden-Nord zwei Autos angezündet. Um die Identität eines Tatverdächtigen zu klären, sucht die Polizei jetzt mit dem Standbild einer Überwachungskamera nach ihm.

Am 08.11.2021 wurden zwischen 23:20 Uhr und Mitternacht der Polizei zwei Pkw-Brände im Bereich des hannoverschen Stadtteils Linden-Nord gemeldet. In dem knapp vierzigminütigen Zeitraum waren ein schwarzer Mercedes-Benz E 200 CDI aus dem Baujahr 2007 (geparkt an der Mathildenstraße) und ein schwarzer VW Amarok aus dem Baujahr 2019 (geparkt an der Limmerstraße) in Brand geraten. Im Zuge der Ermittlungen konnten eindeutige Spuren festgestellt werden, die auf eine vorsätzliche Brandlegung schließen lassen. Der an beiden Pkw entstandene Gesamtschaden wird auf 30.000 Euro beziffert.

TV

Tatverdächtiger © Polizeidirektion Hannover

Auf sichergestellten Videoaufnahmen eines tatortnahen Supermarktes wurde ein Mann festgestellt, der dort kurz vor der Tat Grillanzünder gekauft hatte. Da bei beiden Bränden Grillanzünder als Brandbeschleuniger genutzt wurde, gilt der Mann als tatverdächtig. Nach Ergehen eines Beschlusses zur Öffentlichkeitsfahndung sucht die Polizei nun mit dem Standbild der Überwachungskamera nach dem Tatverdächtigen zur zweifachen vorsätzlichen Brandstiftung.

Zeugen, die Angaben zum abgebildeten Mann geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.