Ein Streifenwagen im Einsatz

Ehemaliges Gasthaus in Blumenau durch Feuer erheblich beschädigt Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus

HANNOVER (ots). Im Wunstorfer Ortsteil Blumenau ist am Donnerstagabend, 11.08.2022, ein ehemaliges Gasthaus in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde dabei niemand. Das Gebäude wurde jedoch erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Brandermittler der Polizei konnten das Objekt noch nicht in Augenschein nehmen. Sie gehen allerdings von Brandstiftung aus.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei meldeten Zeugen am Donnerstag gegen 17:20 Uhr schwarzen Rauch, der aus dem Schornstein des ehemaligen Gasthauses an der Leinechaussee drang. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits komplett in Flammen. Durch das Feuer wurde das historische Gebäude erheblich beschädigt. Glücklicherweise wurden bei dem Feuer keine Menschen verletzt.

Aufgrund des Zustands des Objektes konnten Brandermittler der Polizei am Freitag, 12.08.22, die frühere Gaststätte noch nicht betreten. Die genaue Brandursache konnte somit noch nicht ermittelt werden, es besteht jedoch der Verdacht der Brandstiftung. Der Schaden wird durch die Polizei mit einer sechsstelligen Summe beziffert.

Zeugen, die Hinweise zu dem Brand geben können beziehungsweise Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

Zudem appelliert die Polizei an die Bevölkerung, sich dem Brandhaus nicht zu nähern oder gar zu betreten. Aufgrund der enormen Schäden besteht in dem Gebäude Lebensgefahr.