Ascot Flair lockt 12.500 Besucher auf die Neue Bult Zahlreiche Stars und Sternchen aus TV, Sport und Gesellschaft besuchten den Audi Ascot-Renntag

LANGENHAGEN (PM). Schnelle Pferde, schicke Hüte, elegant gekleidete Damen und ein Hauch von internationalem Flair: Der große Audi Ascot-Renntag auf der Neuen Bult lockte scharenweise Prominenz auf die Galopprennbahn vor den Toren Hannovers. Vor den Augen von 12.500 Zuschauern fanden zehn spannende Rennen, ein Kinderhut- sowie der „Lady Elegance“ – Wettbewerb statt.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte das gesellschaftliche Highlight endlich wieder in die niedersächsische Landeshauptstadt zurückkehren.

Der Große Preis von Volkswagen Automobile Hannover & Region war das erste sportliche Highlight des Tages. 13 dreijährige und ältere Stuten standen in dem Listenrennen über 2.400 Meter im Rampenlicht, doch Nania war der Star der Show. Die aus dem Stall von Roland Dzubasz aus Berlin stammende vierjährige Stute sorgte mit Michal Abik im Sattel für die Überraschung des Tages. Als längste Außenseiterin gestartet, verwies sie die Favoritin Alpenblume aus Frankreich und Sarah Steinbergs Derida auf die Plätze.

Audi Ascot2 cmm

Elegance im Sonnenschein bei dem Audi-Ascot Renntag © Carl-Marcus Müller

Der zweite Höhepunkt war der Große Preis des Audi Zentrum Hannover, der neun dreijährige Pferde auf die große Bühne brachte. Und auch dieses Rennen wurde von einem Außenseiter dominiert. Unter Jockey Maxim Pecheur setzte sich der dreijährige Wallach True Tedesco aus dem Düsseldorfer Stall von Sascha Smrczek in dem mit 52.000 Euro dotierten Auktionsrennen über 1.750 Meter durch. „Super Wetter, toller Sport, glückliche Gäste und jede Menge positives Feedback. Ich bin mit dem Tag wirklich rundum zufrieden“, freute sich Torsten Bugla, Geschäftsführer der Audi Hannover GmbH, der die Ehrenpreise an das siegreiche Team übergab.

Den ersten Heimsieg gab es bereits im dritten Rennen, einem mit 11.000 Euro dotierten Ausgleich II über 2.400 Meter. Es siegte Bohumil Nedorosteks Vivienne Wells, die mit Championjockey Bauyrzhan Murzabayev ins Rennen gegangen war. Doch der Bult-Trainer hatte noch mehr Grund zur Freude, denn für den Galoppclub Neue Bult gewann auch der von ihm trainierte Wallach Anchorage, der unter José Luis Silverio zu seinem zweiten Karrieretreffer kam. Mit dem Sieg in der abschließenden Prüfung durch Apple Wood machte Bohumil Nedorostek den Hattrick komplett.

Audi Ascot3 mf

Ascot Flair auf dem roten Teppich © Matthias Falk

Auf dem Roten Teppich waren zahlreiche Stars und Sternchen aus TV, Sport und Gesellschaft zu sehen. Darunter Bachelorette Sharon Battiste mit ihrem Rosenkavalier Jan Hoffmann, DJ Mousse T. mit Freundin und Moderatorin Khadra Sufi, Schauspielerin Alexandra Kamp, Hannovers Herrenausstatter Rolf Eisenmenger und Musiker Marc Terenzi. „Ich habe mich sehr gefreut, im Rahmen des Audi Ascot-Renntages meine Fans wieder umarmen und die tolle Atmosphäre genießen zu können, nachdem dies so lange aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht möglich war. Das Zusammenkommen und die Verbindung mit den Tieren machen Renntage auf der Neuen Bult so besonders“, erklärte Reality-Star Evelyn Burdecki, die gemeinsam mit TV-Kollege Julian F. M. Stoeckel die Prämierung der besten Kinderhut-Kreationen übernahm. Neben den Promis glänzten auch die vielen Teilnehmerinnen des „Lady Elegance“ – Wettbewerbes. Siegerin Britt Kanja war sogar eigens für den Renntag aus Berlin angereist.

In den zehn Rennen wurden insgesamt 262.627,59 Euro umgesetzt. Das nächste Highlight auf der Neuen Bult ist der am 2. Oktober 2022 stattfindende Oktoberfest-Renntag.