Unseren Bäckereien geht langsam die Luft aus Das Backhandwerk protestiert gegen die enorm gestiegenen Energiekosten vor dem Rathaus in Hannover

HANNOVER (us). Am Mittwoch Nachmittag (14. September 2022) hat das niedersächsische Bäckerhandwerk in Hannover auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus gegen die jüngst massiv gestiegenen Energiekosten protestiert.

Dem Aufruf zu dieser Protestkundgebung durch Bäckerin Katharina Künne und Bäcker Axel Oppenborn waren mehrere Hundert Bäckerinnen und Bäcker sowie Bäckereifachverkäuferinnen und -verkäufer gefolgt; sie alle hatten ihr Bäckereien und Geschäfte um 14.00 Uhr geschlossen, um in der Öffentlichkeit den Blick auf ihre berufliche und geschäftliche Not durch die stark angestiegenen Preise für Gas und Strom aufmerksam zu richten.

Bäckereibetriebe, die eine bisherige Jahresrechnung für Energienutzung von rund 100.000 Euro hatten, sehen nun einer Rechnung von bis zu 1,1 Mio Euro bei gleicher Nutzung entgegen; die Preise für Zutaten sind nicht zuletzt durch den durch Russland in der Ukraine begonnenen Krieg auch exorbitant in die Höhe geschnellt, Lieferketten teils unterbrochen. Es gilt nicht nur Lieferengpässe zu kompensieren sondern dem Kunden die gestiegenen Produktpreise täglich neu zu erklären und die gereizte bis aufgebrachte Stimmung der Backwarenkäufer abzufangen.

„Die Lunte brennt von beiden Seiten und irgendwann ist der Ofen aus“ teilte Axel Oppenborn – er betreibt mit seinem Bruder gemeinsam die Calenberger Backstube vom Rednerpodest seinen wütenden und verzweifelten Kolleginnen und Kollegen mit, die mit zahlreichen Plakaten und Transparenten ihrem Frust, Ärger und Sorge Aufmerksamkeit verleihen wollten.

Niedersachsens Ministerpäsident Stephan Weil (SPD) „kann sich ein Niedersachsen ohne Bäckereibetriebe nicht vorstellen“ und versprach wie der niedersächsische Wirtschaftsminister Dr.Bernd Althusmann (CDU) schnell zu helfen und Lösungen für die drängenden Fragen und Nöte des Backhandwerks zu finden.

Dr. Stefan Birkner (FDP) bot den Bäckerinnen und Bäckern ebenfalls Hilfe an. Die Vorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen Julia Willi Hamburg hatte einen schweren Stand auf dem Rednerpodest, wurden ihre Wort doch immer wieder von lauten Trillerpfeifen und Buhrufen übertönt.

Im Anschluß an die Kundgebung vor dem Neuen Rathaus gab es noch einen Umzug der Bäckerinnen und Bäcker mit ihren Firmenfahrzeugen durch den hannoverschen Innenstadtbereich und im Bereich des Maschsees.

  • BGPress 1 2
    Demo - Rettet uns Bäcker - © Carl-Marcus Müller / LGHNews
  • BGPress 1 4
    Demo - Rettet uns Bäcker - © Carl-Marcus Müller / LGHNews
  • BGPress 1 5
    Demo - Rettet uns Bäcker - © Carl-Marcus Müller / LGHNews
  • BGPress 1
    Demo - Rettet uns Bäcker - © Carl-Marcus Müller / LGHNews