Dienstfahrzeug des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion Hannover

28-Jähriger in Hannover-Mittelfeld von Stadtbahn überrollt

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall

HANNOVER (ots). Am Sonntagmorgen, 01.10.2023, ist es im hannoverschen Stadtteil Mittelfeld zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Fußgänger ist hierbei von einer Stadtbahn erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover meldete eine Passantin gegen 06:40 Uhr in Höhe der Haltestelle „Am Mittelfelde“ eine leblose Person auf den Gleisen. Hinzugerufene Rettungskräfte und ein Notarzt konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der 28-jährige Hannoveraner geriet zuvor aus bislang ungeklärten Gründen unter einen Triebwagen des 29-jährigen Stadtbahnführers der Linie 8 Richtung „Hauptbahnhof“ aus Richtung „Messe Nord“ kommend. Die Strecke musste für circa fünf Stunden zur Unfallaufnahme gesperrt werden. Warum es zu dem tödlichen Zusammenstoß kam, ist Teil der andauernden Ermittlungen.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover ermittelt wegen fahrlässiger Tötung in Folge eines Verkehrsunfalls. Zeugen, die Hinweise zur Unfallursache geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 1888 zu melden.

Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag teilt