Dienstfahrzeug des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion Hannover

Verkehrsunfall mit sechs Verletzten auf der Landstraße (L) 460

Zwei PKW´s kollidieren miteinander

HANNOVER (ots). Am Freitagnachmittag, 28.07.2023, sind auf der L 460 in Springe zwei Pkw miteinander kollidiert und insgesamt sechs Personen verletzt worden. Neben Polizei und Feuerwehr war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Unfallaufnahme dauerte bis in die Abendstunden an.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes kam es gegen 15:05 Uhr auf der Strecke zwischen Schulenburg und Gestorf zu dem Zusammenstoß zwischen einem Audi und einem Ford. Aus bislang unbekannter Ursache fuhren der 23-jähriger Fahrer des Audi und der 36-jährige Fahrer des Ford frontal ineinander. Letzterer Pkw war zum Unfallzeitpunkt mit vier weiteren Personen besetzt. Bei den Insassen handelte es sich um eine 30-jährige Frau und drei Kinder (2, 4, 6 Jahre alt). Durch die Wucht der Kollision ist der Ford nach dem Zusammenstoß umgekippt und an einem Baum zum Stehen gekommen. Bei dem Unfall erlitten der 23-Jährige Fahrer des Audi und das zweijährige Kind leichte Verletzungen. Der 36-Jährige Fahrer des Fords, die 30-jährige Frau und das sechsjährige Kind wurden schwer verletzt. Das vierjährige Kind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

Die Gesamtschadenshöhe wird mit circa 12.000 Euro beziffert. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in beide Richtungen für circa sechs Stunden gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauern an.

Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag teilt