Hannover-Südstadt: Radfahrer infolge eines Sturzes schwer verletzt

HANNOVER (ots). Ein 53 Jahre alter Radfahrer ist am Freitag, 02.10.2020, im Straßenverkehr schwer verletzt worden. Er ist infolge eines Bremsmanövers an der Hildesheimer Straße an der Einmündung Geibelstraße gestürzt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war ein ebenfalls 53 Jahre alter Mann mit einem VW Passat entlang der Hildesheimer Straße in Richtung stadteinwärts unterwegs. Gegen 15:50 Uhr beabsichtigte er, nach links in die Geibelstraße abzubiegen.

Gleichzeitig näherte sich der Mountainbikefahrer rechtsseitig auf dem Radweg der Hildesheimer Straße. Der Autofahrer bremste und kam vor dem Radweg zum Stehen. Der Radfahrer bremste ebenfalls und stürzte in der Folge zu Boden. Dabei wurde der 53-Jährige schwer verletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Zur Berührung kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand zwischen den beiden Fahrzeugen nicht. Es entstand geringfügiger Sachschaden am Fahrrad.