Symbolbild Feuerwehr

Kühlflüssigkeit in einem Kaufhaus ausgelaufen

HANNOVER (PM). Am Sonntagabend sind in einem Modemarkt etliche Liter Kühlflüssigkeit der Klimaanlage aus einer defekten Leitung ausgelaufen. Verletzt wurde niemand.

Gegen 21.30 Uhr kam es zu einer Auslösung der Alarmanlage eines Modemarktes in der Osterstraße im Stadtteil Mitte. Beim Eintreffen der Polizei und der verantwortlichen Mitarbeitenden des Kaufhauses wurde festgestellt, dass aus einer undichten Kühlmittelleitung im 4. Obergeschoß eine große Menge Kühlmittel ausgelaufen ist. Die Feuerwehr Hannover wurde daraufhin mit einem Löschzug der Berufsfeuerwehr, Spezialisten für die ABC-Gefahrenabwehr sowie einen Rettungswagen von der Regionsleitstelle hinzualarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich das ausgelaufene Kühlmittel in den leeren Lagerflächen im 4. Obergeschoß und teilweise auch schon im 3. Obergeschoß und 2. Obergeschoss verteilt. Erst nachdem der Haustechniker die Rohrleitung abgesperrt hatte, konnten die Einsatzkräfte die ausgetretene Kühlflüssigkeit mit einer großen Menge an Absorbervlies aufnehmen. Hierbei handelt es sich um spezielle Textilvliestücher, die für die Aufnahme von Gefahrstoffen von der Feuerwehr vorgehalten werden.

Über die Ursache der Undichtigkeit und die Schadenhöhe kann keine Aussage gemacht werden.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 40 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen bis ca. 23:45 Uhr vor Ort.